Spötterdämmerung

Spötterdämmerung


Wann?

Startzeit: Donnerstag 19:30 (14 September)
Endzeit: Donnerstag 22:00 (14 September)
Musik

Über

Auf der Suche nach dem kleinen Glück
Eine Friedrich Hollaender Chanson-Revue
Mit Ulrike Neradt, Klaus Brantzen und Jürgen Streck am Klavier

Kurfürstliche Burg Eltville, Burgstraße 1
Karten kosten 22 Euro inklusive VVK-Gebühr und sind
in der Tourist-Info Eltville sowie online auf www.eltville.de erhältlich.

Im neuen Programm, das Ulrike Neradt zusammen mit dem Schauspieler Klaus Brantzen und dem Pianisten Jürgen Streck auf die Bühne bringt, wird der Komponist, Musiker und Schriftsteller Friedrich Hollaender vorgestellt.
Nicht nur die Kabarettlieder und Chansons der „Tollen Zwanziger“ werden an diesem Chansonabend im Vordergrund stehen, sondern im musikalischen Portrait des Komponisten Friedrich Hollaender werden auch seine Filmmusiken aus den USA und Deutschland, sowie die Kabarettlieder nach dem 2. Weltkrieg ein Zeitbild der guten und schlechten Jahre darstellen.
Friedrich Hollaenders Lieder bestehen aus geistreichem Wortwitz, leben aber auch durch den feinen Klang der Ironie und stimmigen Melodien.
Gepackt in Tango- und Walzerrhythmen berlinert das Sozialpanorama, was der Typenfundus hergibt. Da ist die zersägte Dame, das Wunderkind und die Trommlerin vom Rummelplatz, da sind die feschen Lola`s, und auch die Clowns, die ihre Stellung verloren haben.
Alle sind sie auf der Suche nach dem kleinen Glück. Seine Melodien pendeln zwischen Dur und Moll. Genau wie Hollaender selbst, der nach der Rückkehr seiner Emigration in den Fünfzigern in Deutschland bis zum Tode immer ein Fremder im eigenen Land war. Sowohl sprühende und freche Lebenslust, als auch Momente der Vergangenheit und der Melancholie kommen zum Vorschein, wenn man sich in die Welt des lachenden Melancholikers Friedrich Hollaender einlässt.