Weitere Ereignisse in Literaturforum im Brecht-Haus

Jens Wonneberger „Sprich oder stirb“

Jens Wonneberger „Sprich oder stirb“

Mittwoch 20:00 (13 Dezember)
Literaturforum im Brecht-Haus, Berlin

Anne Hahn „Das Herz des Aals“

Anne Hahn „Das Herz des Aals“

Donnerstag 20:00 (14 Dezember)
Literaturforum im Brecht-Haus, Berlin

In der Nähe von Literaturforum im Brecht-Haus

2. NEBA Strategiekonferenz Antisemitismus heute

2. NEBA Strategiekonferenz Antisemitismus heute

Donnerstag 09:00 (14 Dezember)
Hotel Aquino Tagungszentrum, Berlin

Das Donnerstagskonzert: Panic at the Jazzclub

Das Donnerstagskonzert: Panic at the Jazzclub

Donnerstag 21:00 (14 Dezember)
Jazzclub Schlot, Berlin

Der Frühschoppen „Frohe Kugeln, dickes Fest!“

Der Frühschoppen „Frohe Kugeln, dickes Fest!“

Sonntag 13:00 (17 Dezember)
Jazzclub Schlot, Berlin

Los Pitutos at Jazzclub Schlot

Los Pitutos at Jazzclub Schlot

Mittwoch 21:00 (13 Dezember)
Jazzclub Schlot, Berlin

Moderner Antisemitismus und Männlichkeit

Moderner Antisemitismus und Männlichkeit

Donnerstag 19:00 (14 Dezember)
Amadeu Antonio Stiftung, Berlin

Producer Kurs All Female Einsteiger - EMS Berlin

Producer Kurs All Female Einsteiger - EMS Berlin

Montag 19:00 (08 Januar)
EMS - Electronic Music School Berlin, Berlin

Producer Course Beginner- EMS Berlin (English only)

Producer Course Beginner- EMS Berlin (English only)

Samstag 19:00 (13 Januar)
EMS - Electronic Music School Berlin, Berlin

Führungs-Kompetenz-Entwicklung durch Tango Argentino

Führungs-Kompetenz-Entwicklung durch Tango Argentino

Freitag 09:00 (12 Januar)
Akademie für Wirtschaft und Umwelt - kenic GmbH, Berlin


Mark Twain „Die Nachricht von meinem Tod ist stark übertrieben“

Mark Twain „Die Nachricht von meinem Tod ist stark übertrieben“


Wann?

Startzeit: Dienstag 20:00 (21 November)
Endzeit: Dienstag 22:00 (21 November)

Wo?

Literaturforum im Brecht-Haus
Chausseestraße 125, Berlin

Über

BUCHVORSTELLUNG, LESUNG UND GESPRÄCH - BUCHPREMIERE

Mark Twain „Die Nachricht von meinem Tod ist stark übertrieben“ (erschienen im Aufbau Verlag)

Holger Teschke im Gespräch mit dem Übersetzer Hans-Christian Oeser

Mit dem Erscheinen dieses dritten Bandes ist Mark Twains voluminöses Großprojekt einer diktierten Autobiografie abgeschlossen. Mark Twain, der „Vater der amerikanischen Literatur“, seit über 100 Jahren tot, spricht zu uns wie ein Zeitgenosse. Meine letzten Geheimnisse, so der deutsche Untertitel, schließen Einbrüche in sein Haus, Ehrungen in Oxford, Betrachtungen über seine Haarpracht, die Trauer über den Verlust auch seines dritten Kindes und die scharfe Auseinandersetzung mit einem außer Kontrolle geratenen amerikanischen Präsidenten ein.
In Zusammenarbeit mit dem Aufbau Verlag

Eintritt: 5,- € / ermäßigt: 3,- €
Einlass: ab 19:00 Uhr

Foto © Wikipedia