Weitere Ereignisse in Sonic Ballroom

The Moriartees (D)

The Moriartees (D)

Samstag 22:00 (23 September)
Sonic Ballroom, Cologne

Distemper (RUS)

Distemper (RUS)

Dienstag 21:00 (26 September)
Sonic Ballroom, Cologne

Karoshi D / TRGGR D

Karoshi D / TRGGR D

Freitag 21:30 (29 September)
Sonic Ballroom, Cologne

Wadada präsentiert AzudemSK at Sonic Ballroom

Wadada präsentiert AzudemSK at Sonic Ballroom

Donnerstag 20:00 (05 Oktober)
Sonic Ballroom, Cologne

Karaoke Till Death, Sonic Ballroom. Köln

Karaoke Till Death, Sonic Ballroom. Köln

Freitag 22:00 (06 Oktober)
Sonic Ballroom, Cologne

The Morlocks USA / The Outcrowd D

The Morlocks USA / The Outcrowd D

Samstag 21:30 (21 Oktober)
Sonic Ballroom, Cologne

Leopold Kraus Wellenkapelle (D)

Leopold Kraus Wellenkapelle (D)

Dienstag 22:00 (31 Oktober)
Sonic Ballroom, Cologne

In der Nähe von Sonic Ballroom

Steve Hill · Fürth · Kofferfabrik
Konferenz

Steve Hill · Fürth · Kofferfabrik

Montag 20:00 (25 September)
Kofferfabrik, Fürth

The 8th. Rory Gallagher Weekend Fürth
Essen

The 8th. Rory Gallagher Weekend Fürth

Freitag 19:00 (01 Dezember)
Kofferfabrik, Fürth

Premiere der X-Klasse. Dem ersten Pick-up mit dem Stern

Premiere der X-Klasse. Dem ersten Pick-up mit dem Stern

Samstag 09:00 (04 November)
Taunus-Auto, Wiesbaden

Mabel | Berlin

Mabel | Berlin

Freitag 19:00 (29 September)
Prince Charles, Berlin

Milky Chance | Köln
Musik

Milky Chance | Köln

Dienstag 20:00 (21 November)
Live Music Hall, Cologne

Nick Murphy fka Chet Faker | Köln
Musik

Nick Murphy fka Chet Faker | Köln

Donnerstag 19:00 (23 November)
Live Music Hall, Cologne

YUNG LEAN & SAD BOYS - Live Music Hall, Cologne

YUNG LEAN & SAD BOYS - Live Music Hall, Cologne

Dienstag 19:00 (05 Dezember)
Live Music Hall, Cologne

Campus Crown - Das Event zum Semesterstart

Campus Crown - Das Event zum Semesterstart

Freitag 21:00 (20 Oktober)
Live Music Hall, Cologne


Hass D / Die Schwarzen Schafe D

Hass D / Die Schwarzen Schafe D


Wann?

Startzeit: Freitag 21:30 (15 September)
Endzeit: Samstag 00:00 (16 September)

Wo?

Sonic Ballroom
Oskar-Jäger-Strasse 190, Cologne

Über

https://www.facebook.com/hass.punkrock/
https://www.facebook.com/dieschwarzenschafe/

Deutschpunk
Zurück ins Jahr 1978. Vier Jungs aus Marl und Recklinghausen gründen eine Punkband, die sich in einem Punkt deutlich von ihren Vorbildern unterscheidet – ihre Texte sind deutsch. Und fortan machen sie ihren Namen zum Programm: HASS!

Ihrer ersten EP folgt bald das Debutalbum „Hass allein genügt nicht mehr“, eine der ersten Deutschpunk-LPs überhaupt. Mit kompromisslosen und auf den Punkt gebrachten Texten, die jeder versteht, treffen sie den Nerv der Zeit und erspielen sich mit unzähligen Auftritten eine riesige Fangemeinde. Mit „Gebt der Meute was sie braucht“ veröffentlichen HASS 1990 einen weiteren Album-Klassiker und prägen die Szene wie kaum eine andere Band. Umso größer der Schock, als sie sieben Alben und 20 Jahre später beschließen, sang- und klanglos von der Bildfläche zu verschwinden. Zurück bleibt ihr bis dato letztes Album „Endstation“.

Sechs Jahre lassen sich die Deutschpunk-Koryphäen Zeit, bis sie sich 2007 auf eine Abschiedstour begeben, bei der sie sich „Zum allerletzten Mal“ auf die Fahnen schreiben.

Zu diesem Zeitpunkt meinen sie es ernst. Doch Meinungen ändern sich glückerweise.

Die Erinnerungen an über 30 Jahre Bandgeschichte und unzählige Konzerte lassen der Band keine Ruhe und so wird ihnen, auf dem Höhepunkt ihres Entzugs, klar: „Entweder wir starten durch oder wir verrecken!“. Letzteres bleibt keine Option und nach den ersten Proben ist klar, HASS verfügen noch immer über dieselbe musikalische Kraft sowie die Gabe, messerscharfe Texte zu schreiben.


Die Schwarzen Schafe sind wahrscheinlich die am längsten ohne Unterbrechung existierenden Deutschpunkband. Seit mehr als 28 Jahren ziehen die Düsseldorfer nun schon durch die Lande. In dieser Zeit haben mehr als 25 Platten veröffentlicht und über 400 Auftritte in ganz Europa gespielt. Doch obwohl sie so lange dabei waren, waren die Schwarzen Schafe nie eine Band die total im Rampenlicht stand. Selbst als ab Mitte der 1990er jede Deutschpunkband mit halbwegs politischen Texten auf Schlachtrufe-Samplern und sonstigen Kampflieder-Compilations zu finden waren, blieben die Düsseldorfer im Hintergrund und ließen anderen den Vortritt. Der größte Unterschied zu vielen anderen Bands, die Deutschpunk mit politischen und kämpferischen Texten spielen: Bei den Schwarzen Schafen klingt es selten platt und peinlich.
Einlass: 20h, Beginn: 21.30h, Eintritt: 10€